Mittwoch, 18. November 2009

Ab sofort geht es hier weiter!

http://www.thorsten-ulmer.de/blog/

Donnerstag, 26. März 2009

Wir waren Helden!

Na ja... ich habe zwar nur vier Jahre in den 70ern gelebt... aber einiges von dem ist wahr! :-)

--

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten !

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.

Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmitteln.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir keinen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst Zuhause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste wo wir waren und wir hatten nicht einmal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst du dich noch an „Unfälle“ erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms.
Wir hatten Freunde !!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht zu klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns.

Wie war das nur möglich ?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen wer gut war. Wer nicht gut war musste lernen mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch die Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraus hauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei !

So etwas !

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit allem wussten wir umzugehen !

Und du gehörst auch dazu ? ! ? Herzlichen Glückwunsch !!!

geb. nach 1980 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch
geb. vor 1980 = Wir waren Helden

Sonntag, 25. Januar 2009

Designcamp Köln: CMSimple

Sonntag, Mittagspause beim Designcamp in Köln. Ich komme eben aus der Session von Uwe Altmann der "CMSimple" vorgestellt hat. Hier meine Notitzen:

* Sammlung von PHP Scripten
* Keine Datenbank als Vorrausetzung
* nur PHP 4.0.4
* Speicherung des gesamten Contents in einer html-Datei

Vorteile:
* Online WYSIWYG-Editing
* Bilder und Downloadhandling on- oder offline
* Systemdateien online editierbar
* Automatischen Backkúp beim Logout
* Mehrsprachige Sites

Nachteile:
* Nur ein Benutzer (kein Multiusermanagement)
* Nur ein Layout
* Kein Workflow im Backend
* Der Content sollte nicht mehr als 2MB Text haben

Mein Fazit: Für kleine Projekte sicherlich eine Alternative. Die "Schlankheit" des Systems macht es natürlich auf der anderen Seite wieder recht unflexibel. Es hält jedoch was der Name verspricht. Es ist tatsächlich simpel. 130KB, Keine Datenbank, kein Schnickschnack.

Freitag, 23. Januar 2009

Designcamp Köln... morgen gehts los

355x120_1

Am Wochenende ist mal wieder Barcamp-Zeit. Dieses mal wartet allerdings ein besonderes Barcamp auf mich.

„das designcamp cologne ist ein ort des fachlichen austausches, des dialoges und der inspiration, der über räumliche und fachliche grenzen hinweg von menschen spontan geschaffen wird.“

So verspricht es die Ankündigung. Für jemand wie mich, der (nicht nur Web-)Design liebt, ein Traum. Ich werd sicher jede Menge Eindrücke twittern und möglichst auch hier Bericht erstatten.
Bis morgen in Köln!

Freitag, 9. Januar 2009

Programmhinweis... für Schwaben...

Donnerstag, 8. Januar 2009

Zitat des Tages

"Ich glaube, dass der eigentliche Grund nicht bei mir liegt, sondern dass es ein gewisses Bedürfnis nach Autorität gibt. Wenn man sie in der gegenwärtigen Führungsschicht der Banken, Unternehmen, der Gewerkschaften oder der politischen Parteien und im Parlament nicht ausreichend zu finden glaubt, dann richtet sich die Aufmerksamkeit auf die unterstellte Autorität eines Neunzigjährigen"
Helmut Schmidt über den starken Medienrummel um seine Person anlässlich seines Geburtstags.

Quelle: W&V Morgenpost

Dienstag, 2. Dezember 2008

Weihnachten fuer Marketing-Experten

... wohl schon ein paar Tage alt... aber deshalb nicht schlechter... ;-)

Message from the CEO (Christmas Event Organizer) Dr. J. Christus v. Bethlehem:

Also Kinder, ich bin jetzt im Urlaub.
Aller Vorrausicht nach bin ich bis Weihnachten wieder da, aber die Vorbereitungen darauf sollten natürlich jetzt schon loslaufen:

Status:
Wie Weihnachten letztes Jahr im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-Mas, also muss der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-Man heißen!
Da X-Mas quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens seit Oktober höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen - Verzeihung, seit Oktober ist es höchste Zeit, mit dem X-Mas-Roll-Out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just in time vorzubereiten.

Hinweis:
Die Kick-Off-Veranstaltung (früher "1. Advent") für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 30. November statt.
Daher wurde das offizielle come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) abgehalten.

Erstmals haben wir ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine in Workshops entwickelte To-Do-Liste und einheitliche Job-Descriptions erstellt wurden.
Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum den Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-Mas als brandname global zu implementieren.

Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (früher "Knecht Ruprecht") die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren.

Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units über das Internet angeboten werden.

Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via Conference-Call virtuell informiert und die Core-Competence vergeben.
Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate-Culture samt Identity zu entwickeln.

Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled.
Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client-Management- Conference beschlossen, in einem Testmarket als Pilotprojekt eine Hotline für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added-Value für die Beschenkten zu erhöhen.

Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling für jedes private-Schenking-Center möglich.

Nachdem ein neues Literaturkonzept und das Layout-Format von externen Consultants ("Osterhasen Associates") definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release V2.22.113.1) erstellt werden.
Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende Updating.
Hochauflagige Lowcost-Giveaways dienen zudem als Teaser und flankierende Marketingmaßnahmen.
Ferner wurde durch intensives Brainstorming ein Konsens über das Mission Statement gefunden.

Es lautet: "Let s keep the candles burning" und ersetzt das bisherige "Frohe Weihnachten".

X-Man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des Corporate-Redesigns.
Er akzeptierte aber letztlich den progressiven Consulting- Ansatz, auch im Hinblick auf das Sharholder-Value, und würdigte das Know-How seiner Investor-Relation-Manager.

Na dann Frohe X-Mas!

Via Mail von Michael (Ex-Derivateblogger)

Dienstag, 18. November 2008

Es gibt Momente, da fasse ich das alles nicht...

"Ein sechs Jahre altes Albino-Mädchen ist in Burundi ermordet und verstümmelt worden. Laut der BBC steht die Tat im Zusammenhang mit dem Glauben, die Körperteile der Albinos besäßen Zauberkräfte."
(Quelle: Spiegel Online)

Leute, leben wir nicht alle im selben Jahrhundert?

About...

Thorsten Ulmer

Das Clickpunkt7-Blog ist das Weblog von Thorsten Ulmer, Webdesigner, donutssüchtig, Social-Media-Enthusiast.
Er schreibt hier vorwiegend über die neuen Herausforderungen und Chancen die "das soziale Web" dem Marketing bietet.
mehr...

Kontakt:
info'at'thorsten-ulmer'dot'de
http://www.clickpunkt7.de

XING

Let's have a coffee @:
NEWCOME09 - Stuttgart

Dialog:
Thorsten im Interview

Downloads:
2x7-Modell für Social Networks (pdf)
---
OnlineRelations - Kundenkommunikation im sozialen Web (pdf)

Add to Technorati Favorites

My Twitter:

    RSS (Abonnieren)

    Aktuelle Beiträge

    dKNnfgSNtFNgIfN
    This shows real expertise. Thanks for the asnwer.
    Blondy (Gast) - 2013/07/02 22:27
    Der ist gut. Diese wunderbare...
    Der ist gut. Diese wunderbare Weihnachtsgeschichte...
    European-business-connect.de (Gast) - 2012/10/17 15:13
    moncler
    Moncler Damen Pelz-Trim Kapuzenjacke Marine verfügt...
    cx (Gast) - 2011/12/02 06:39
    Im Zeitalter von iPad,...
    Im Zeitalter von iPad, iPhone und Co dürfte die...
    Fynn (Gast) - 2011/08/25 20:56

    Actually Playing


    Deadlock
    Manifesto

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Suche

     

    Status

    Online seit 3083 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 2013/07/02 22:27

    Credits

    Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

    powered by Antville powered by Helma


    xml version of this page

    twoday.net AGB

    Partnerprogramm